Erweiterte konventionelle Aufnahmetechniken (EKA)

findet statt

Ziele

Erweiterte konventionelle Aufnahmetechniken sollen von der MPA selbstständig unter verantwortlicher ärztlicher Kontrolle kompetent durchgeführt werden können.

Zielgruppen:

  • MPA mit abgeschlossener Berufsausbildung
  • Arztgehilfin DVSA mit Röntgenberechtigung Thorax/Extremitäten
  • Arztgehilfinnen mit Schulabschluss und mit Röntgenberechtigung Thorax/Extremitäten
  • Angehörige anderer Gesundheitsberufe mit analoger Vorbildung und Berufspraxis

Voraussetzungen

Situation:

Der SVA (Schweizerischer Verband Medizinischer Praxis Assistentinnen) erarbeitet federführend mit der FMH und den Medizinischen Berufsschulen an einem Konzept für eine Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis für Medizinische Praxisassistentinnen. Die Ausbildung soll die MPA im medizinisch-fachlichen wie im administrativen Bereich befähigen, in grösseren Arztpraxen eine leitende Funktion einzunehmen. Die ganze Ausbildung wird modular aufgebaut. Der Kurs «erweiterte Aufnahmetechniken» wird als Modul der künftigen Berufsprüfung «Medizinische Praxisassistentin mit eidg. Fachausweis» angerechnet.

Bildungsinhalte

Erweiterte konventionelle Aufnahmetechniken

  • Gesetzliche Grundlagen
  • Strahlengefährdung
  • Erstellen von dosisintensiven Aufnahmen in den Bereichen Abdomen, Hüfte, Becken, Wirbelsäule und Schädel
  • Anatomie der betreffenden Regionen
  • Terminologie und Krankheitsbilder der betreffenden Regionen
  • Interpretation der Röntgenbilder
  • Theorie und Durchführung eines intelligenten und optimalen Strahlenschutzes
  • Kenntnis der Kausalketten der Gefährdung durch Röntgenstrahlen
  • Angepasster Umgang mit dem Patienten an die Situation, die Kultur und die akute psychische Lage

Standort

Altstätten

Weiterbildungszentrum Altstätten

Bildstrasse 8
9450 Altstätten
+41 (0) 58 229 99 35
altstaetten@wzr.ch

Kosten

für SVA-Mitglieder (mit mind. 1-jähriger Mitgliedschaftsdauer):
CHF 1100.– inkl. Lehrmittel und Prüfungsgebühr

ohne SVA-Mitgliedschaft: 
CHF 1250.– inkl. Lehrmittel und Prüfungsgebühr

 

Dauer und Zeiten

13.08.2020 - 29.10.2020 : 8 x 5 Lektionen (13.08. / 20.08. / 03.09. / 10.09. / 17.09. / 24.09. / 22.10. / 29.10.)
Donnerstags, 14:00 - 18:15 Uhr

Kontakt

Haben Sie Fragen rund um Ihre Weiterbildung? Kontaktieren Sie uns für eine unverbindliche Bildungsberatung. Wir unterstützen Sie gerne in allen Bereichen von der richtigen Ausbildungswahl bis zur Finanzierung.

Viviane Benedetti

Administration Weiterbildung

Nora Schaaf

Administration Weiterbildung

 

Susanne Büchel

Dozentin bildgebende Diagnostik

Edith Helmetsberger

Lehrgangsleiterin Gesundheitswesen

1 Angebot

Melden Sie sich zu einem der folgenden Angebote Ihres gewählten Lehrgangs/Kurses an.

Erweiterte konventionelle Aufnahmetechniken (EKA)

Durchführung garantiert! Plätze frei!
13.08.2020 - 29.10.2020
8 x 5 Lektionen

Donnerstags, 14.00 - 18.15 Uhr

Altstätten

Susanne Büchel

Ihre Investition:

CHF 1100.- / CHF 1250.-

Die Anmeldung erfolgt ausschliesslich über den SVA (www.sva.ch) bis spätestens 13. Juni 2020.
Auskünfte erteilt das SVA-Zentralsekretariat, Postfach 6432, 3001 Bern
Telefon 031 380 54 54, sekretariat@sva.ch

Die Prüfungstermine werden vom SVA ausgeschrieben.
Zur Prüfung wird zugelassen, wer den Nachweis über 50 dosisintensive Aufnahmen erbracht hat.