Aussenhandelsfachleute mit eidg. Fachausweis

in Zusammenarbeit mit der Höheren Fachschule für AUSSENWIRTSCHAFT

Der HFA Verbund

Der Lehrgang „Aussenhandelsfachleute mit eidg. Fachausweis“ ist ein Bildungsangebot des HFA-Verbundes. Im HFA-Verbund setzen sich die Höhere Fachschule für Aussenwirtschaft zusammen mit der KV Luzern Berufsakademie, dem Weiterbildungszentrum Rorschach-Rheintal und der KV Zürich Business School für den Auf- und Ausbau einer umfassenden, einheitlichen Bildungswelt mit qualitativ hochwertigen Weiterbildungen für Berufsleute im Export, Import und Crosstrade ein.

Der Aussenhandelsfachleute-Lehrgang wird im HFA-Verbund nach demselben Konzept in Aarau, Bern, Luzern, Rorschach, Altstätten und Zürich durchgeführt. Sofern Klassen parallel laufen, können Studierende verpasste Unterrichtstage an anderen Standorten nachholen.

Lehrgang

Aussenhandelsfachleute mit eidg. Fachausweis sind Generalisten in den Bereichen Export, Import und Crosstrade. Mit Ihren vertieften Kenntnissen der aussenwirtschaftlich relevanten Rahmenbedingungen sowie Ihrem soliden betriebs- und volkswirtschaftlichen Wissen führen Sie erfolgreich das internationale Geschäft Ihres Arbeitgebers.

  • Beginn: Oktober
  • Unterricht: Samstag, 08.15 bis 16.00 Uhr vor Ort und Donnerstag, 18.00 bis 21.15 Uhr online, jeweils 14 tägig
  • Durchführungsort: Rorschach, Altstätten

Übrigens... eine fachspezifische Weiterbildung bringt 19% mehr Lohn! 
Mit dem Ziel, für mehr Lohntransparenz im Aussenhandel zu sorgen, hat die HFA Höhere Fachschule für Aussenwirtschaft im 2021 eine Lohnumfrage  durchgeführt - 279 Berufsleute haben teilgenommen und über ihr Gehalt Auskunft gegeben. Die Ergebnisse der Umfrage finden Sie im HFA Lohnreport Aussenhandel 2021. 

Ziele

Aussenhandelsfachleute sind in der Lage, Aufträge über Ländergrenzen hinweg effizient abzuwickeln, Risiken im internationalen Geschäft einzuschätzen und Sie erkennen Sparpotentiale.

Im Berufsalltag sind die Aussenhandelsfachleute sind in der Lage:

  • Kundenwünsche in allen Bereichen des internationalen Geschäfts zu analysieren
  • Verhandlungen mit Kunden und Lieferanten unter Berücksichtigung kultureller Eigenheiten zu führen
  • internationale Aufträge effizient, termin- und fachgerecht abzuwickeln
  • weltweite Gütertransporte mit allen Verkehrsträgern zu planen und zu organisieren
  • aufgrund ihrer Kenntnisse der verschiedenen Ursprungsregeln und Handelshemmnisse die Zollabfertigung mit allen notwendigen Dokumenten vorzubereiten und durchzuführen
  • die Risiken der internationalen Auftragsabwicklung abzuschätzen, zu vermindern und zu streuen
  • Möglichkeiten für Kosteneinsparungen zu erkennen und zu realisieren

Zielgruppe

  • Mitarbeitende der Auftragsabwicklung international tätiger Unternehmen (Export, Import, Crosstrade)
  • Mitarbeitende von international ausgerichteten Banken oder international agierenden Speditions- und Logistikunternehmen
  • Berufsleute, die sich gezielt auf die eidg. Berufsprüfung vorbereiten möchten

Zielgruppen

Aussenhandelsfachleute mit eidg. Fachausweis arbeiten in international tätigen Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen in Abteilungen wie Sales, Verkaufsinnendienst, Order Processing, Traffic, Einkauf oder Auftragsabwicklung an der operativen Abwicklung von Export-, Import- und Crosstradegeschäften. Gerade in KMU werden Aussenhandelsfachleute auch in abteilungs- und prozessübergreifenden Schnittstellenfunktionen als Anlaufstelle für alle Fragen rund um den Aussenhandel eingesetzt. In international agierenden Speditions- und Logistikunternehmen sowie in international ausgerichteten Banken werden Aussenhandelsfachleute aufgrund ihres Netzwerks und ihrer Kenntnisse der Abläufe in der Verladerschaft geschätzt.

Positionierung des Lehrgangs

Voraussetzungen

Die Teilnehmenden sollten zu Beginn der Weiterbildung über eine abgeschlossene Berufsgrundausbildung und mindestens drei Jahre Berufserfahrung im Export, Import oder Crosstrade verfügen. Der vorgängige Besuch des Kurses Sachbearbeiter/-in Auftragsabwicklung Export/Import wird empfohlen, ist jedoch keine Voraussetzung. Gute Kenntnisse der deutschen Sprache sind unbedingt notwendig, um dem Unterricht folgen und die Lehrmittel verstehen zu können.

Die eidg. Berufsprüfung «Aussenhandelsfachmann/-frau mit eidg. Fachausweis» wird durch die Prüfungsorganisation EPAH-EFCE (www.epah-efce.ch) durchgeführt. 

Prüfungszeitpunkt:April & Mai
Prüfungsablauf:2 schriftliche Prüfungen, 1 mündliche Prüfungen
Prüfungsgebühr:Fr. 1'560.-- (Stand 2021)

Zur Prüfung wird zugelassen, wer über folgende Qualifikationen verfügt:

  • ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis, ein Diplom einer vom Bund anerkannten Handelsmittelschule, ein Maturitätszeugnis (alle Typen) oder einen gleichwertigen Ausweis besitzt und
  • über eine dreijährige Berufspraxis im Aussenhandel verfügt (Stichtag ist bei  Prüfungsanmeldung, jeweils 6 Monate vor Beginn der eidg. Prüfungen, i.d.R.  Oktober) 

Durch den Aufbau des Lehrgangs und die jahrelange Erfahrung des HFA-Verbundes in der Weiterbildung von Aussenhandelsfachleuten werden Sie optimal auf die Anforderungen der eidg. Berufsprüfung vorbereitet.

Weitere Anforderungen
  • Informatikgrundkenntnisse MS-Office
  • Regelmässiger Besuch des Unterrichts
  • Erledigung von Hausaufgaben
Technische Voraussetzungen
  • PC/Laptop mit stabiler Internetverbindung
  • Webcam und Headset (Kopfhörer mit Mikrofon)
  • Den Microsoft-Teams-Zugang organisiert das WZR.

Aufbau des Lehrgangs

Präsenzunterricht & Workshops:20 Tage (160 Lektionen)
Virtuelles Klassenzimmer:24 Abende (96 Lektionen)
Prüfungsvorbereitung:Einwöchiger Workshop (40 Lektionen)
Lernvideos:Rund 10 Stunden

BYOD - Bring Your Own Device
Die Studierenden werden motiviert, sowohl für ihr Selbststudium, als auch im Unterricht aktiv ihren Laptop oder ihr Tablet einzusetzen. Alle Lehrgangsunterlagen und Lehrmittel sind digital abrufbar. Das mühsame Schleppen der umfangreichen Papierunterlagen entfällt dadurch und die Studierenden haben jederzeit Zugriff auf ihre Dokumente.

Zwischenzeugnisse
Während des Lehrgangs lösen die Studierenden regelmässig Hausaufgaben, welche anschliessend durch die Dozierenden korrigiert und bewertet werden. Die Leistungen in den Hausaufgaben werden in zwei Zwischenzeugnissen zusammengefasst. Diese Zwischenzeugnisse helfen den Studierenden dabei, ihren persönlichen Lernfortschritt zu überwachen und zu erkennen, in welchen Themen sie das an der eidg. Prüfung geforderte Niveau noch nicht erreicht haben.

Prüfungsinformationsanlass
Nach der Hälfte des Lehrgangs findet in den Klassen ein ausführlicher Informationsanlass statt, an welchem die Höhere Fachschule für Aussenwirtschaft den Aufbau und Ablauf der eidg. Berufsprüfung im Detail vorstellt und wertvolle Tipps für die persönliche Prüfungsvorbereitung gibt.

Simulationsprüfung
Im letzten Drittel des Lehrgangs führen die Schulen eine Simulationsprüfung durch, welche es den Studierenden ermöglicht, einen echten Prüfungsteil unter realen Prüfungsbedingungen zu lösen. Dadurch können sich die Studierenden mit der Prüfungssituation vertraut machen und ein besseres Gefühl für die Herangehensweise, das Zeitmanagement und die Prüfungstechnik an der eidg. Berufsprüfung gewinnen.

Online-Vorkurs
Der Unterricht im Bereich Rechnungswesen baut auf dem Wissensstand der kaufmännischen Berufslehre auf. Interessenten, die ihre Vorkenntnisse aufarbeiten möchten, können dies mit dem speziell dafür konzipierten Online-Vorkurs tun: hfa.elob.ch

Lehrgangskonzept: Blended Learning

In Zusammenarbeit mit procure.ch wurde der Aussenhandelsfachleute-Lehrgang nach dem bewährten nova-learning® Konzept aufgebaut. nova-learning® kombiniert nach dem Blended Learning Ansatz in jedem Modul des Lehrgangs verschiedene Unterrichtsformen:

Präsenzunterricht
Klassischer, teilnehmeraktivierender Unterricht, bei welchem die Studierenden physisch vor Ort sind.

Virtuelles Klassenzimmer
Online-Unterrichtsessions zu Randzeiten. In kurzen Unterrichtsblöcken werden die Grundlagen mit der Praxisumsetzung verknüpft.

Workshops
In regelmässigen Workshops werden verschiedene Themen und Lerninhalte anhand von Fallstudien und Gruppenarbeiten vernetzt.

Lernvideos
Lernvideos vermitteln den Studierenden die Grundlagen verschiedener Themen. Sie bieten den Studierenden die Möglichkeit, sich in ihrem individuellen Lerntempo auf den Unterricht vorzubereiten.

Selbststudium
Die ausführlichen Lehrmittel der HFA unterstützen die Studierenden bei der Vor- und Nachbearbeitung des Unterrichts und der Vertiefung von Wissen.

Lernthemen

  • Lehrgangsstart / KickOff
  • Ökonomisches Umfeld des Aussenhandels
  • Betriebswirtschaftslehre im Kontext des Aussenhandels
  • Selbstmanagement und Selbstkompetenz der Aussenhandelsfachleute
  • Organisation & Strukturierung des Auslandsgeschäfts
  • Finanzierung & Zahlungsabwicklung im Auslandsgeschäft
  • Lieferbedingungen im Auslandsgeschäft
  • Zoll und zollrechtlicher Warenursprung
  • Spedition und Logistik im Auslandsgeschäft
  • Verbrauchs- und Konsumsteuer im Auslandsgeschäft
  • Recht im Auslandsgeschäft
  • Interkultureller Umgang
  • Prüfungsvorbereitungswoche

Standorte

Rorschach, Altstätten

Weiterbildungszentrum Rorschach

Feldmühlestrasse 28
9400 Rorschach
+41 (0) 58 229 99 81
rorschach@wzr.ch

Weiterbildungszentrum Altstätten

Bildstrasse 8
9450 Altstätten
+41 (0) 58 229 99 35
altstaetten@wzr.ch

Abschlüsse

Nach dem Lehrgang haben Sie die Möglichkeit, die eidg. Berufsprüfung "Aussenhandelsfachmann/frau mit eidg. Fachausweis" zu besuchen. Durch den Aufbau des Lehrgangs und die jahrelange Erfahrung des HFA-Verbundes in der Weiterbildung von Aussenhandelsfachleuten werden Sie optimal auf die Anforderungen der eidg. Berufsprüfung vorbereitet.

  • Aussenhandelsfachmann/-frau HFA

    Aussenhandelsfachmann/-frau HFA

    Absolventinnen und Absolventen welche die Unterrichtseinheiten zu mindestens 80% besucht haben, erhalten ein Zertifikat «Aussenhandelsfachmann/-frau» der Höheren Fachschule für Aussenwirtschaft.

  • Aussenhandelsfachmann/-frau mit eidg. Fachausweis

    Aussenhandelsfachmann/-frau mit eidg. Fachausweis

    Die Prüfung wird durch die Prüfungsorganisation EPAH-EFCE durchgeführt und von den Verbänden SWISSMEM und VSIG getragen. Die Prüfungen finden jedes Frühjahr statt und umfassen einen schriftlichen und einen mündlichen Teil.

Weiterführende Ausbildungen

Absolventen des Lehrgangs Aussenhandelsfachmann/frau können mit der weiterführenden Ausbildung zum/r eidg. dipl. Aussenhandelsleiter/in die höchste Stufe in der Höheren Berufsbildung in der Schweiz erlangen.

«Durch die praxisnahe Ausbildung kann ich mein Wissen am internationalen Handel erweitern, welches mich in meinem Berufsalltag weiterbringt.»

Melanie Angerer
Studentin Lehrgang Aussenhandelsfachleute mit eidg. Fachausweis

Kosten

Anmeldungen sind verbindlich und gelten für alle Semester des Lehrgangs. Abmeldungen vor Lehrgangsstart sind bis zum Anmeldefixierungsdatum kostenlos.

Ratenzahlung ohne Aufpreis möglich!

  • Variante Eigenfinanzierung

    Variante Eigenfinanzierung

    Kosten inklusive Lehrmittel, Prüfungsvorbereitungswoche und interne Prüfungsgebühren 
    3 Semesterraten à CHF 4'000.- 
    18 Monatsraten à CHF 667.- 
    Total KostenCHF 12'000.-
    Abzüglich Bundessubventionen nach absolvierter eidg. PrüfungCHF 6'000.-
    Ihre InvestitionCHF 6'000.-
    Externe Prüfungsgebühr EPAH/EFCE (Stand 2020) CHF 1'560.-
  • Variante Vorfinanzierung mit Anteil WZR

    Variante Vorfinanzierung mit Anteil WZR

    Kosten inklusive Lehrmittel, Prüfungsvorbereitungswoche und interne Prüfungsgebühren

     
    3 Semesterraten à CHF 3'100.- 
    18 Monatsraten à CHF 515.- 
    Total KostenCHF 9'300.-
    Abzüglich Bundessubventionen nach absolvierter eidg. PrüfungCHF 1'395.-
    Ihre InvestitionCHF 7'905.-
    Externe Prüfungsgebühr EPAH/EFCE (Stand 2020)CHF 1'560.-

Finanzielle Unterstützung des Bundes

Wenn Sie einen vorbereitenden Lehrgang zu einem eidg. Fachausweis oder einem eidg. Diplom sowie deren eidg. Prüfung absolvieren, kommen alle in der Schweiz wohnhaften Studierenden in den Genuss von Bundessubventionen, unabhängig vom Bestehen der Prüfung und vom Wohnkanton.

50 % Vergünstigung auf Kurse!

Allen Studierenden mehrsemestriger Lehrgänge gewähren wir 50 % auf die Kurskosten auf alle im gleichen Zeitraum besuchten WZR-Kurse in Rorschach und Altstätten (ausgenommen Lehrgänge und Seminare).

Kontakt

Haben Sie Fragen rund um Ihre Weiterbildung? Kontaktieren Sie uns für eine unverbindliche Bildungsberatung. Wir unterstützen Sie gerne in allen Bereichen von der richtigen Ausbildungswahl bis zur Finanzierung.

Nora Schaaf

Administration Weiterbildung

Daniel Riedo

Lehrgangsleiter Aussenhandel

2 Angebote

Melden Sie sich zu einem der folgenden Angebote Ihres gewählten Lehrgangs/Kurses an.
Ratenzahlung ohne Aufpreis möglich

Aussenhandelsfachleute mit eidg. Fachausweis

in Zusammenarbeit mit der Höheren Fachschule für AUSSENWIRTSCHAFT

Plätze frei!
29.10.2022 - 31.03.2024
3 Semester, berufsbegleitend

Samstags, 08.15 - 16.00 Uhr, 14 tägig

Donnerstags, 18.00 - 21.15 Uhr, 14 tägig

Altstätten
Eigenfinanzierung:

CHF 6'000.-

Vorfinanzierung WZR:

CHF 7'905.-

Der Unterricht findet 2 Mal pro Monat am Samstag ganztags (08.15 - 16.00 Uhr) vor Ort und 2 Mal pro Monat am Donnerstagabend (18.00 - 21.15 Uhr) im virtuellen Klassenzimmer statt.

Plätze frei!
29.10.2022 - 31.03.2024
3 Semester, berufsbegleitend

Samstags, 08.15 - 16.00 Uhr, 14 tägig

Donnerstags, 18.00 - 21.15 Uhr, 14 tägig

Rorschach
Eigenfinanzierung:

CHF 6'000.-

Vorfinanzierung WZR:

CHF 7'905.-

Der Unterricht findet 2 Mal pro Monat am Samstag ganztags (08.15 - 16.00 Uhr) vor Ort und 2 Mal pro Monat am Donnerstagabend (18.00 - 21.15 Uhr) im virtuellen Klassenzimmer statt.