Prozessfachleute mit eidg. Fachausweis

Nächste Infoanlässe

Partner

Lehrgang

Prozessfachleute nehmen in der produzierenden Industrie einen wichtigen Platz im Qualitätsmanagement ein. Mit Ihrem umfassenden Know-how verbessern Sie den Waren- und Materialfluss, optimieren die Herstellungsdauer von Produkten und steigern die Effizienz der Produktionsabläufe. Das Tätigkeitsspektrum umfasst dabei auch Betriebswirtschaft, Informatik, Arbeitssicherheit und Umweltschutz.

Ziele

Neben Fachkompetenz vermittelt Ihnen diese Weiterbildung ebenfalls Führungs- und Methodenkompetenzen. Sie sind in der Lage, Teams zu leiten und weiterzuentwickeln. Damit eröffnen sich Ihnen branchenunabhängig grosse berufliche Chancen.

Mit der Weiterbildung zum Prozessfachmann / zur Prozessfachfrau

  • sind Sie befähigt, Unternehmensprozesse zu analysieren, zu gestalten, zu optimieren und zu führen.
  • lernen Sie die betriebswirtschaftlichen Grundlagen, Informatik, Arbeitssicherheit
    und Umweltschutz kennen.
  • beherrschen Sie die Qualitätsmanagement-Methoden.
  • verstehen Sie es, Probleme im Tagesgeschäft systematisch zu lösen.
  • verstehen Sie unternehmerische Zusammenhänge.
  • eignen Sie sich das Wissen und Können an, um eine Führungstätigkeit im unteren oder mittleren Kader in Produktions- und Dienstleistungsunternehmen zu erlangen. Falls Sie bereits Führungskraft sind, können Sie Ihre Position karriereorientiert sichern und weiter ausbauen.

Zielgruppe

Berufsleute aus technischen oder handwerklichen Berufen, die

  • sich betriebswirtschaftliche Kenntnisse aneignen möchten, um den Anforderungen eines neuen Betätigungsfeldes gerecht zu werden
  • eine Kaderfunktion in Produktions- und Dienstleistungsunternehmen anstreben
  • Probleme des Tagesgeschäftes systematisch korrigieren und lösen wollen
  • einen anerkannten eidgenössischen Abschluss erwerben wollen
  • für die Prozessgestaltung in Produktion, Dienstleistungserbringung zuständig sind

Voraussetzungen

Zur Prüfung wird zugelassen, wer über folgende Qualifikationen verfügt:

  • abgeschlossene Berufslehre oder gleichwertiger Abschluss und eine sechsjährige praktische Tätigkeit, wobei die berufliche Grundausbildung angerechnet wird, oder
  • eine Matura oder gleichwertiger Abschluss und eine fünfjährige praktische Tätigkeit, wovon zwei Jahre in einem Einsatzgebiet der Prozessfachleute, oder
  • eine achtjährige praktische Tätigkeit, wovon 2 Jahre in einem Einsatzgebiet der Prozessfachleute

Folgende Modulabschlüsse müssen für die Zulassung zur Abschlussprüfung vorliegen:

  • 6 Basis-Module Allgemeines Grundwissen und Grundlagen
  • 4 Fach-Module Fachspezifische Themen
  • 2 Funktions-Module Vernetzte Anwendung der Basis- und Fach-Module

Von den 6 Basis-Modulen müssen mindestens 5, von den 4 Fachmodulen mindestens 3 bestanden sein. Beide Funktions-Module müssen bestanden sein

Weitere Anforderungen

  • Regelmässiger Besuch des Unterrichts
  • Erledigung von Hausaufgaben

Bildungsinhalt

Zusätzlich zum Präsenzunterricht sind je nach Lerntempo 30 - 60 Minuten Selbststudium pro Lektionseinheit erforderlich.

Präsenzlektionen

16 Mathematik Zusatzunterricht (integrierter Vorkurs, fakultativ)
52 Mathematik und technische Statistik
16 Selbstlernkompetenzen
44 Prozesse und Projekte
56 Recherche, Text und Präsentation
36 Marketing, Verkauf und Kundendienst
24 Vertrags- und allgemeine Rechtslehre
36 Unternehmensführung und Personalmanagement
44 Produktentwicklung und -pflege
28 Betriebsmittel und Instandhaltung
52 Qualitäts- und Umweltmanagement
72 Zeitwirtschaft und Produktkostenrechnung
16 Kommunikation im Berufsalltag
40 Materialwirtschaft und Produktionslogistik
60 Arbeitsgestaltung und Fertigungsplanung
60 Produktionsplanung und -steuerung
72 Vernetzungsmodule und Prüfungsvorbereitung zur Fachausweis Prüfung

Standort

Rorschach

Weiterbildungszentrum Rorschach

Feldmühlestrasse 28
9400 Rorschach
+41 (0) 58 229 99 81
rorschach@wzr.ch

Abschlüsse

Kandidatinnen und Kandidaten, welche das interne Qualifikationsverfahren bestanden haben, erhalten das interne Diplom "Prozessfachmann / Prozessfachfrau WZR".

Den erfolgreichen Teilnehmenden an der eidg. Schlussprüfung wird vom Prüfungsverband VBM der eidg. Fachausweis ausgestellt. Dieser berechtigt den Inhaber zum Tragen des geschützten Titels
«Prozessfachmann / Prozessfachfrau mit eidgenössischem Fachausweis».

  • Prozessfachmann/frau WZR

    Prozessfachmann/frau WZR

    Die Lernzielkontrollen finden während dem 1. bis 4. Semester statt. Jeweils zu Semesterende finden Modullernzielkontrollen statt. Die Kontrollen werden in Form von schulinternen Prüfungen, bewerteten Projekten oder Präsentationen durchgeführt und umfassen die jeweiligen Modulinhalte von allen Basis-, Fach- und Funktionsmodulen.

    Die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen erhalten ein Diplom «Prozessfachmann/frau WZR»

  • Prozessfachmann/-frau mit eidg. Fachausweis

    Prozessfachmann/-frau mit eidg. Fachausweis

    Die schriftliche, zweitägige Berufsprüfung wird zweimal jährlich in St. Gallen durchgeführt. Nach dem erfolgreichen Abschluss wird sich Ihr persönlicher Wert auf dem Arbeitsmarkt markant erhöhen.

Dieser Lehrgang ist ein Angebot des Kompetenzzentrums Technik Ostschweiz. Zusammen mit den nationalen Kooperationspartnern Swissmem und dem sfb Bildungszentrum entwickelt das Kompetenzzentrum Technik Ostschweiz Lehrgänge im technischen Umfeld. Diese Lehrgänge werden an fünf Standorten in der Ostschweiz angeboten und unterliegen alle den gleichen, hohen Qualitätsstandards. Die langjährige Praxiserfahrung der Dozenten fliesst direkt in den Unterricht ein. Massgeschneiderte Lehrmittel und Unterlagen erleichtern den Studierenden die selbstständige Lektüre und ermöglichen den Transfer in die Praxis. Dies stellt sicher, dass die Abgänger am Kompetenzzentrum Technik Ostschweiz einerseits erfolgreich eidgenössische Prüfungen absolvieren und andererseits in den Unternehmen gefragte Mitarbeiter sind.

Mehr erfahren

Weiterführende Ausbildungen

Diese Weiterbildung wird als Stufenkonzept mit der Weiterbildung zum/zur Dipl. Techniker/in Unternehmensprozesse Höhere Fachschule angeboten. Im Gesamtkontext gilt dabei der Abschluss Prozessfachleute mit eidg. Fachausweis als Zwischenabschluss. Es ist ein nahtloser Anschluss mit dem Übergang ins 5. Semester der Weiterbildung dipl. Techniker HF Unternehmensprozesse möglich.

Kosten

Anmeldungen sind verbindlich und gelten für alle Semester des Lehrgangs. Abmeldungen vor Lehrgangsstart sind bis zum Anmeldefixierungsdatum kostenlos.

Ratenzahlung ohne Aufpreis möglich!

  • Variante Eigenfinanzierung

    Variante Eigenfinanzierung

    Kosten inklusive Lehrmittel und interne Prüfungsgebühren 
    4 Semesterraten à CHF 5'050.- 
    24 Monatsraten à CHF 842.- 
    Total KostenCHF 20'200.-
    Abzüglich Bundessubventionen nach absolvierter eidg. PrüfungCHF 9'500.-
    Ihre InvestitionCHF 10'700.-
    Externe Prüfungsgebühr VBMCHF 1'100.-
  • Variante Vorfinanzierung mit Anteil WZR

    Variante Vorfinanzierung mit Anteil WZR

    Kosten inklusive Lehrmittel und interne Prüfungsgebühren 
    4 Semesterraten à CHF 3'900.- 
    24 Monatsraten à CHF 650.- 
    Total KostenCHF 15'600.-
    Abzüglich Bundessubventionen nach absolvierter eidg. PrüfungCHF 3'120.-
    Ihre InvestitionCHF 12'480.-
    Externe Prüfungsgebühr VBMCHF 1'100.-

Finanzielle Unterstützung des Bundes

Wenn Sie einen vorbereitenden Lehrgang zu einem eidg. Fachausweis oder einem eidg. Diplom sowie deren eidg. Prüfung absolvieren, kommen alle in der Schweiz wohnhaften Studierenden in den Genuss von Bundessubventionen, unabhängig vom Bestehen der Prüfung und vom Wohnkanton.

50 % Vergünstigung auf Kurse!

Allen Studierenden mehrsemestriger Lehrgänge gewähren wir 50 % auf die Kurskosten auf alle im gleichen Zeitraum besuchten WZR-Kurse in Rorschach und Altstätten (ausgenommen Lehrgänge und Seminare).

Kontakt

Haben Sie Fragen rund um Ihre Weiterbildung? Kontaktieren Sie uns für eine unverbindliche Bildungsberatung. Wir unterstützen Sie gerne in allen Bereichen von der richtigen Ausbildungswahl bis zur Finanzierung.

Adrian Bürgi

Stv. Leiter WZR, Bereichsleiter Technik, Administration Weiterbildung

Thomas Widmer

Lehrgangsleiter Prozessfachleute

Nächste Infoanlässe