Nutzgartensysteme, BP-W12 (Wahlmodul)

1 Kreditpunkt

Kontakt

Marco
Schafflützel

Lehrgangsleitung

Nächste Infoanlässe

Lehrgang

Dieses Wahlmodul steht allen Interessierten offen und kann unabhängig von der Weiterbildung zum/zur Gärtner/in mit eidg. Fachausweis  besucht werden.

 

    Unser Experte

    Paul Manser

    https://www.mansers-biohof.ch/

    Ziele

    • Bedeutung von Nutzpflanzen für die menschliche Ernährung erläutern.
    • Nutzpflanzen und die geschichtlichen Hintergründe erläutern.
    • Bedeutung alter Nutzgartensorten und Raritäten erläutern.
    • Verschiedene Labels im Zusammenhang mit Verkaufspreis und -gespräche erläutern.
    • Gewinnung und Lagerung von Saatgut erläutern.
    • Samenanbau der Nutzpflanzen kritisch vergleichen.
    • Kulturspezifische Arbeiten gemäss den Pflegeansprüchen der jeweiligen Kultur von der Aussaat bis zur Ernte anwenden.
    • Gängige Nutzgartenkulturen von der Setzlingsanzucht bis zur Ernte im Jahreskalender planen..
    • Reihen, Abstände und Stückzahlen oder Saatmengen der Nutzpflanzen in einer situationsbezogenen Beet- und Gartengrösse ermitteln.
    • Setzlingsanzucht in Sätzen für den Endverkauf planen.
    • Einen Nutzgarten mit Einbezug der Fruchtfolge und der entsprechenden Anbaumethode mit Vor-, Haupt- und Nachkultur konzipieren.
    • Verschiedene Nutzpflanzen den Familien zuordnen und die entsprechenden Schlüsse für die Fruchtfolgeplanung ziehen und die Einhaltung der Fruchtfolge begründen.
    • Verschiedene Anbaumethoden im Einbezug der Fruchtfolge vergleichen und für eine bestimmte Situation wählen und begründen.
    • Verschiedene Anbausysteme (Beet, Hochbeet, Urben Gardening etc.) vergleichen und für eine bestimmte Situation wählen und begründen.
    • Anbau von Nutzpflanzen als Therapiemassnahme einsetzen.
    • Bodenschonende Bearbeitungsmassnahmen im Jahresverlauf begründen.
    • Gebräuchliche Handgeräte, Maschinen und ihren Einsatz für die entsprechenden Kulturen und Anbauweisen auswählen und beurteilen.
    • Einteilung der Nutzpflanzen in Stark-, Mittel- und Schwachzehrer. Den sich daraus ergebenden Düngemitteleinsatz ermitteln.
    • Einen Nutzgarten (Gemüse, Beeren, Gewürze und Kräuter) für eine bestimmte Situation entwerfen.
    • Vor- und Nachteile von Mischkulturen erläutern.
    • Erziehungs- und Schnittformen der Strauchbeeren anwenden.
    • Materialien für die Ernteverfrühung/-verlängerung entsprechend der Kulturen auswählen.
    • Möglichkeiten der Ernteverfrühung/-verlängerung erläutern.
    • Häufigste Schädlinge und Krankheiten der Nutzpflanzen bestimmen.
    • Krankheiten und Schädlinge der Nutzpflanzenfamilien zusammenstellen und zur Bekämpfung eine umweltschonende Lösung erarbeiten.
    • Erntezeitpunkt, Lagerung und Verwendung von Kräutern erläutern.
    • Ansprüche an die Frischlagerbedingungen der Nutzpflanzen zusammenstellen.
    • Anforderungen an die Qualität der Frisch- und Lagergemüse erläutern.
    • Vor- und Nachteile der gebräuchlichsten Lagerverfahren für Gemüse vergleichen.

    Voraussetzungen

    • Anwendungserfahrung in einem Textverarbeitungsprogramm.
    • Entsprechende Erfahrungen können die genannten Voraussetzungen ergänzen.

    Bildungsinhalt

    Zusätzlich zum Präsenzunterricht sind je nach Lerntempo 30 - 60 Minuten Selbststudium pro Lektionseinheit erforderlich.

    Unterrichtstermine:
    04.11.24 / 05.11.24 / 18.11.24 / 19.11.24 Tagesexkursion (Anwesenheitspflicht) / 20.11.24 / 02.12.24 (Abschlusspräsentationen)

     

     

    Präsenzlektionen

    40 Nutzgartensysteme, BP-W12 (Wahlmodul)

    Standorte

    Rorschach

    Weiterbildungszentrum Rorschach

    Feldmühlestrasse 28
    9400 Rorschach
    +41 58 229 99 81
    rorschach@wzr.ch

    Abschluss

    • Zertifikat BP-W12 (1 Kreditpunkt)

      Zertifikat BP-W12 (1 Kreditpunkt)

      Der Kurs schliesst mit einer Dokumentation und Präsentation ab. Bei bestandener Prüfung wird das Modulzertifikat (BP-W12, 1 Kreditpunkt) ausgestellt. Ohne absolvierte Lernzielkontrolle gilt der Kurs als «besucht».

    Weiterführende Ausbildungen

    Bei erfolgreichem Abschluss kann das Zertifikat des Wahlmoduls an die Weiterbildung «Gärtner/in mit eidg. Fachausweis» mit einem Kreditpunkt angerechnet werden.

    Kosten

    Anmeldungen sind verbindlich und gelten für den kompletten Lehrgang. Abmeldungen vor Lehrgangsstart sind bis zum Anmeldefixierungsdatum kostenlos.

    Ratenzahlung ohne Aufpreis möglich!

    Finanzielle Unterstützung des Bundes

    Wenn Sie einen vorbereitenden Lehrgang zu einem eidg. Fachausweis oder einem eidg. Diplom sowie deren eidg. Prüfung absolvieren, kommen alle in der Schweiz wohnhaften Studierenden in den Genuss von Bundessubventionen, unabhängig vom Bestehen der Prüfung und vom Wohnkanton.

    Kontakt

    Haben Sie Fragen rund um Ihre Weiterbildung? Kontaktieren Sie uns für eine unverbindliche Bildungsberatung. Wir unterstützen Sie gerne in allen Bereichen von der richtigen Ausbildungswahl bis zur Finanzierung.

    Julia Grimm

    Administration Weiterbildung

    Marco Schafflützel

    Lehrgangsleiter Gärtner/in FA und HFP

    1 Angebot

    Melden Sie sich zu einem der folgenden Angebote Ihres gewählten Lehrgangs/Kurses an.

    Nutzgartensysteme, BP-W12 (Wahlmodul)

    1 Kreditpunkt

    Plätze frei!
    04.11.2024 - 02.12.2024
    1 Blockwoche plus Einzeltage

    08.30 - 12.00 Uhr

    13.15 - 16.30 Uhr

    Rorschach / Teufen
    Ihre Investition:

    CHF 1'340.-